GEODACH

EGEA

Die European Geography Association (EGEA) ist ein europäisches Netzwerk für Geographiestudierende und junge Geographen mit dem Ziel Wissen auszutauschen und es seinen Mitgliedern zu ermöglichen ihr volles Potenzial in der Gesellschaft und der Geographie zu erreichen. Um diese Ziele zu erreichen organisiert EGEA eine Vielzahl von unterschiedlichen  Aktivitäten, alle von Studierenden für Studierende: den Jahreshauptkongress (Annual Congress), vier regionale Kongresse (Regional Congresses), thematische Seminare,
kulturelle und wissenschaftliche Austausche, Sommerschulen, nationale und regionale Wochenende, soft-skill trainings, e-lectures und außerdem die Veröffentlichung eines Magazins: dem European Geographer.

Experience Geography, Explore Europe.

Gegründet im Jahr 1988 von Studierenden der Universitäten Barcelona, Warschau und Utrecht, besteht EGEA heute aus über 90 lokalen Gruppen in 38 Ländern ganz Europas und zählt mehrere Tausend aktive Mitglieder. Der Verein bietet Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung sowie zum aktiven Lernen durch nicht-formelle Bildung, durch das Animieren und Ermöglichen von interkultureller Interaktion und durch die Entwicklung von akademischen, kulturellen und professionellen Aktivitäten. All dies geschieht mit einem Fokus auf Gleichberechtigung, Vielfalt, Inklusion und Nicht-Diskriminierung. Eine der tragenden Säulen EGEAs ist hierbei, dass die Mitglieder und Teilnehmer bei Events zu jeder Zeit aktiv involviert sind.

 
Mehr Informationen unter: www.egea.eu

Kontakt: egea@egea.eu