GeoDACH

Ergebnisse Corona-Umfrage

Vom 8. Juni bis zum 20. Juni fand unsere Umfrage zur Corona-Studiensituation statt. Insgesamt beantworteten 1403 Geographiestudierende von 38 verschiedenen Hochschulstandorten unsere Fragen.

Unsere Fragen haben wir in folgende Themenschwerpunkte unterteilt:

  • Allgemeine Fragen
  • Ausgangssituation der Studierenden: Hard-/Software, Internet und Arbeitsumfeld
  • Digitale Lehre und Studierbarkeit
  • Spezifika des Hochschulstandortes
  • Sorgen und Ängste
  • Wünsche und Anregungen

Neben den folgenden Key Facts der Ergebnisse war besonders interessant, dass die Gestaltung der Online-Lehre an den verschiedenen Hochschulstandorten sehr unterschiedlich ist und war.

  • Ein Viertel der Studierenden hatten keinen Zugang zu einer störungsfreien Arbeitsumgebung
  • Knapp ein Drittel gab an, durch das digitale Semester höher finanziell belastet zu sein, jede*r fünfte ist von finanziellen Engpässen
  • Dreiviertel der Teilnehmer*innen nahmen einen höheren Arbeitsaufwand wahr, ein Drittel geht davon aus, dass aufgrund der Corona-Pandemie sich ihr Studium verlängert
  • 35 Prozent der Studierenden mit zeitnah geplantem Studienabschluss hatten nicht ausreichend Zugang zu benötigter Software, die Hälfte der Studierenden mit zeitnah geplantem Studienabschluss waren durch verschiedene Voraussetzung in ihrer Arbeitsumgebung eingeschränkt
  • Jede*r vierte hat weiterhin keinen Zugang zu Campusgelände, Bibliothek oder Arbeitsräumen
  • 8 Prozent befürchten, ihr Studium abzubrechen oder haben es bereits abgebrochen
  • Zwei Drittel erwarten in Zukunft einen höheren Arbeitsaufwand durch das Nachholen von Prüfungen
  • Nur die Hälfte der Studierenden sind zufrieden mit dem derzeitigen Umgang ihrer Hochschule

Die gesamten anonymisierten Ergebnisse können hier eingesehen werden. Bei Rückfragen stehen wir jederzeit per Mail [vorstand@geodach.org] zur Verfügung.