Anmeldung #GeoWoche2021

Als Ersatz für den auf 2023 verschobenen Deutschen Kongress für Geographie in Frankfurt a.M. findet vom 5. bis 9. Oktober 2021 unter dem Namen #GeoWoche2021 eine virtuelle Veranstaltung von der und für die gesamte geographische Community statt. Dieses Event orientiert sich an bestimmten Programmpunkten des analogen Kongresses, wenngleich es keine vollständige digitale Replikation des analogen Tagungsvorbilds sein kann – und will.

Die #GeoWoche2021 bietet Raum für neue, unkonventionelle Formate, die nicht nur dem Fachpublikum die Möglichkeit zum Austausch bieten, sondern auch einer interessierten Öffentlichkeit den Zugang zu geographischen Themen erleichtern sollen.

Organisiert wird die GeoWoche von der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) und deren Teilverbänden, zu denen auch GeoDACH gehört. Dabei gibt es neben zentral organisierten Veranstaltungen auch Sessions, die die geographische Community organisiert. In diesem Rahmen hat GeoDACH einige Sessions konzipiert. Neun Studierende haben die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeiten zu präsentieren und mit dem Fachpublikum zu diskutieren. Weiters wurde gemeinsam mit dem Deutschen Verband für angewandte Geographie (DVAG) ein Preis für Praktikumsberichte ausgeschrieben, wobei die hilfreichsten im Rahmen einer Abendveranstaltung prämiert werden. Auch die AG Klima von GeoDACH organisiert im Rahmen der Klimaschiene einige spannende Veranstaltungen zu Klimawandel und Gesellschaft.

Die Teilnahme an der GeoWoche ist für alle kostenlos.
Hier geht’s zur Anmeldung: https://www.phil.uni-passau.de/index.php?id=129520