Bericht der BuFaTa im Sommersemester 2021 in Kiel

Im äußersten Norden Deutschlands sollte die diesjährige Sommer-Bundesfachschaftentagung der Geographie stattfinden. Nachdem die letzten beiden BuFaTas aufgrund der Covid19-Pandemie in einem digitalen Format durchgeführt wurden, konnte nun nach über eine Jahr wieder eine BuFaTa in Präsenz stattfinden. Vom 23. bis zum 26. Juli trafen sich Studierende aus der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) um sich zu unterschiedlichen Themen auszutauschen.

Insgesamt 84 Anmeldungen von 23 unterschiedlichen Standorten gingen für die Veranstaltung ein, von denen auch ein großer Teil an den verschiedenen Programmpunkten teilnahm. Begleitet wurde sie von einem vielseitigen Freizeitprogramm, welches neben einer Rallye und Exkursionen zu diversen geographischen Themenschwerpunkten auch den altbekannten „Regionalabend“ beinhaltete, in dessen Rahmen alle anwesenden Fachschaften lokale Spezialitäten näher vorstellten.

Im Mittelpunkt standen jedoch vor allem die verschiedenen Arbeitskreise, welche regelmäßig auf den Tagungen zusammenkommen und damit den Kern der Veranstaltungen darstellen. Angeboten wurden dieses Semester die folgenden Bereiche:

  • AK Exkursionen,
  • AK Fachschaftsarbeit,
  • AK Vernetzung,
  • AK Öffentlichkeitsarbeit,
  • sowie die Arbeitsgruppe Klima.

Die Ergebnissicherung wurde in Form von Protokollen durchgeführt, welche jederzeit auf Anfrage eingesehen werden können (Email an vorstand@geodach.org).

Die Dauer der BuFaTa wurde abgesteckt durch das Eröffnungsplenum am Freitag, 23. Juli bis zum Abschlussplenum am darauffolgenden Montag, 26. Juli. Dazwischen lag am 25. die Mitgliederversammlung von GeoDACH, diese nutzte der GeoDACH-Vorstand des Jahres 2021 um seinen Halbjahresbericht abzulegen und die verschiedenen Vorstandstätigkeiten vorzustellen. In diesen Zeiten der digitalen Kommunikation ist eine funktionierende Vernetzung untereinander von besonderer Bedeutung, weshalb es uns eine ganz besondere Freude war, auch unter den gegebenen Umständen wieder unsere Partnerorganisationen begrüßen zu dürfen. Entsandte von EGEA und GeStEIN waren in Präsenz anwesend, der DVAG wurde digital zugeschaltet und ermöglichte den Teilnehmenden so „einen Blick über den Tellerrand“.

Ein weiterer Grund zur Freude war die offizielle Entlastung und Verabschiedung des Vorstandes 2020: Robert Vogel, Sina Texter, Paul Bantelmann, Marius Schlote, Christiane Hamann und Georg Linzen – Vielen Dank für eure Arbeit!

Im Rahmenprogramm fanden mehrere Exkursionen in und um Kiel mit sowohl physisch-geographischen als auch humangeographischen Themen statt. Ein Highlight war am Samstagabend die maritime Exkursion über die Kieler Förde, an der alle Teilnehmenden viel Freude hatten.

Ein ganz großer Dank geht an das Orga-Team der Fachschaft Kiel, welche es trotz der schweren Bedingungen und nach langem Auf und Ab geschafft haben, diese BuFaTa wieder in Präsenz zu ermöglichen.

Als nächstes wird es uns im Wintersemester 2021 zur Bundesfachschaftentagung nach Würzburg verschlagen. Wir freuen uns darauf, euch zwischen den Weinbergen mit der Fachschaft Würzburg vom 05. bis zum 08. November willkommen zu heißen!