Vortragsreihe Belarus: Das kulturelle, geographische und ökonomische Bild eines unbekannten Landes mitten in Europa

Der Verein JANUN e.V., JANUN Hannover e.V. und GeoDACH veranstalten gemeinsame die Vortragsreihe zu Belarus. Dort werden verschiedene Themen in und um Belarus von einem (ehemaligen) Geographie-Professor aus Belarus vorgestellt. Eine Übersetzung findet simultan auf Deutsch statt.

Die verschiedenen Themen umfassen z. B. das kulturelle und geografische Bild von Belarus, Besonderheiten der Geologie und des Klimas in Belarus, aber auch Aspekte des Tourismus in Belarus oder die Entwicklung der belarussischen Industrie.

26.04.22; 18.00 – 19.30 Uhr – 36 Jahre nach Tschernobyl

Am 26.04.1986, vor genau 36 Jahren, ereignete sich die Atomkatastrophe von Tschernobyl und verseuchte 23 % des belarusischen Territoriums mit mehr als 2 Mio. Einwohner*innen. 300.000 von ihnen mussten ihre Heimat für immer verlassen. Wie hoch ist aktuell die radioaktiven Verseuchung und welche Gefahr geht noch 36 Jahre später von ihr aus? Welche Probleme verursacht sie noch immer? Trotz allem, seit 2020 betreibt Belarus zum ersten Mal ein eigenes Atomkraftwerk.

10.05.22; 18.00 – 19.30 Uhr – Belarus – Unbekanntes Land in der Mitte Europas

Das kulturelle und geografische Bild von Belarus. Die letzte Diktatur in Europa. Zone der ökologischen Katastrophe. Land der alten Städte, der Hanse und des Magdeburger Rechts. Land der Rathäuser, Schlösser und Burgen.

24.05.22; 18.00 – 19.30 Uhr – Naturreichtum und die ökologische Situation in Belarus

Besonderheiten der Geologie und des Klimas in Belarus. Auswirkungen des Klimawandels und Aktivitäten zu seiner Eindämmung. Aktuelle Umweltprobleme und die Wege zu ihrer Lösung. Probleme und Folgen der radioaktiven Verseuchung durch Tschernobyl. Umsetzung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung.

09.06.22; 18.00 – 19.30 Uhr – Was Namen von Orten über die Geschichte erzählen können

Merkmale der Besiedlung des Territoriums von Belarus. Reflexion der Geschichte von Besiedlung und Wanderungsbewegungen in der Hydronymie. Finno-Ugrier, Kelten, Deutsche, Iraner, Slawen und ihr Einfluss. Ist Belarus die Ursprungsregion der Slawen?

23.06.22; 18.00 – 19.30 Uhr – Entwicklung der belarusischen Industrie

Warum ist Belarus das Öl- und Kali-Sultanat von Europa? Wie groß ist die Bedeutung der chemischen Industrie und des Maschinenbaus. Worauf basiert die belarussische Wirtschaft und wie stark ist sie? Wie weit beeinflusst der Tschernobyl-Unfall noch die wirtschaftliche Entwicklung des Landes?

05.07.22; 18.00 – 19.30 Uhr – Sehenswertes Belarus – Tourismus in Belarus

Was gibt es Interessantes in Belarus zu sehen? Präsentation von kulturellen Sehenswürdigkeiten und naturbelassenen Landschaften, Skiresorts und Sanatorien. Belarus und nachhaltiger Tourismus am Beispiel von Agro- und Grünem Tourismus.

Für die Unterstützung des Projektes kann der Verein unter folgendem Spendenkonto unterstützt werden:

JANUN Hannover e.V.
Sparda-Bank Hannover eG
IBAN DE02250905000001922815
Stichwort: Pädagog:innenprojekt Belarus

Wir freuen uns auch eure Teilnahme.

Die Vorträge finden auf Zoom statt:

https://uni-bonn.zoom.us/j/99611002186?pwd=N0hSZGtvVGt3UFRQRTFEc0NUTndaZz09
Meeting-ID: 996 1100 2186
Kenncode: 326314